fbpx

Eisenmangel natürlich beheben – DAS kannst DU tun!

By Nicole | Rezepte

Sep 22

Eisenmangel gehört zu einem der häufigsten Mängel im Bereich der Vitalstoffe. Besonders häufig sind Frauen, ganz besonders in der Schwangerschaft, oder Kinder in Wachstumsphasen betroffen. Wie du natürlich einem Eisenmangel vorbeugen kannst oder einen Eisenmangel auf natürliche Art und Weise ausgleichen kannst, erfährst du im heutigen Beitrag.

Eisen- ein wichtiges Spurenelement für unseren Körper

Wir benötigen Eisen in nur sehr kleinen Mengen, wie aus dem Begriff SPURENELEMENT bereits hervorgeht. Trotzdem ist es ein extrem wichtiger Stoff für unsere Gesundheit. Fehlt Eisen in unserem Körper kann es zu ganz verschiedenen Symptomen, wie Müdigkeit, Blässe, Blutarmut, Haarausfall oder allgemeiner Schwäche kommen.

Liegt ein nachgewiesener Eisenmangel vor, können ganzheitliche Präparate zum Einsatz kommen, aber auch über die Ernährung können leichte Mängel ausgeglichen werden. Der tägliche Bedarf eines Erwachsenen beträgt 10-15 mg und in der Schwangerschaft benötigt die Frau sogar 30 mg am Tag. Aus diesem Grund kommt es in der Schwangerschaft häufig zu einem Mangel an diesem Spurenelement.

Da Eisen im Körper gespeichert wird, ist es wichtig, nicht zu viel Eisen zu sich zu nehmen. Dann kommt es nämlich zu einem Eisenüberschuss, der sehr unangenehme Folgen haben kann. So äußert sich ein Eisenüberschuss durch eine schnellere Hautalterung, Altersflecken und Zellschäden, mit den bekannten Folgen. Für Kinder ist eine Überdosierung ab 2g/täglich tödlich.

Wie kann der Körper Eisen verwerten?

Bei der Eisenaufnahme kann man den Körper dabei unterstützen Eisen besser zu verwerten. Man kann ihn allerdings auch daran hindern. Nimmt man Eisen mit Milchprodukten zu sich, hemmt man die Eisenaufnahme nahezu komplett. Du könntest also täglich grüne Smoothies trinken und trotzdem an einem Eisenmangel leiden, wenn du kurz vor oder nach dem Smoothie Milch- oder Milchprodukte zu dir nimmst. Auch Getreide, Kaffee, Nüsse oder Hülsenfrüchte können eine optimale Eisenaufnahme hemmen.

Allerdings kannst du deinen Körper auch unterstützen und das kannst du tun, indem du zu dem Eisen Vitamin C kombinierst. Auch ein hoher Eiweißgehalt erhöht die Eisenresorption.

Welche Lebensmittel eignen sich, um einen Eisenmangel zu beheben?

Wenn die Ursache für den Eisenmangel bekannt ist, kann man bereits mit einer Ernährungsumstellung den Eisenspiegel positiv beeinflussen. Zu den Lebensmitteln mit einem hohen Eisengehalt gehören Hafer, Eier, rote Beete, grünes Blattgemüse, Beeren und (für Nicht-Vegetarier) Innereien von Tieren.

Heute möchte ich gerne noch ein Rezept für einen eisenhaltigen Smoothie mit dir teilen.

Der Eisenbooster – So bereitest du ihn zu

  • 1/2 rote Beete
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 1 Banane
  • etwas Zitrone
  • 2-3 Datteln
  • Wasser

Diese Zutaten gibst du in einen Mixer und pürierst ihn zu einer homogenen Masse. Diesen Smoothie kannst du einmal täglich in deine Ernährung integrieren. Anstelle der roten Beete könntest du auch einen grünen Smoothie mit grünem Salat und/oder frischem Spinat zubereiten.

Ich wünsche dir noch einen vital-genialen Tag!

Deine Nicole