fbpx

3 Lebensmittel für ein langes & gesundes Leben

By Nicole | Gesundheit

Aug 25

Heute möchte ich über 3 Lebensmittel sprechen, die für deine Gesundheit absolut wertvoll und nützlich sind. Diese 3 LEBENsmittel solltest du nicht unterschätzen und ganz bewusst in deine Ernährung und deinen Alltag integrieren, denn sie können dich nicht nur vor Zivilisationskrankheiten schützen, sondern ebenso zur Heilung beitragen.

LeinölMeine TOP 3 Lebensmittel für ein langes und gesundes Leben

1. Leinöl

In der heutigen Zeit wird immer wieder betont, wie wichtig Omega-3-Fettsäuren (die reichlich in Leinöl vorkommen) sind und das stimmt auch. Omega-3-Fettsäuren helfen dem Körper dabei:

  • Entzündungen zu lindern, jedoch tritt der positive Effekt in der Regel erst nach 3 Monaten ein; das heißt also, wer Leinöl gezielt im Kampf gegen chronische Entzündungsprozesse einsetzen möchte, muss etwas Geduld haben
  • Diabetes Typ 1 zu verhindern, bzw. das Risiko bei erblich vorbelasteten Kindern um bis zu 50% zu senken; durch die entzündungshemmende Wirkung hat Leinöl auch einen positiven Effekt bei Diabetes Typ 2
  • Demenz vorzubeugen; in der Regel ist die Omega-3- Fettsäureversorgung im Gehirn bei Demenzpatienten deutlich geringer; das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich eine ausreichende Versorgung positiv auf das Krankheitsbild auswirken kann
  • ADHS einzuschränken; in einer Studie hat man festgestellt, dass Kinder, die ausreichend mit Omega-3-Fettsäuren versorgt wurden (im Zusammenhang mit einer ausgewogenen Ernährung), insgesamt ausgeglichener waren und sich besser konzentrieren konnten

Trotzdem darf man bei allem Lob, nicht vergessen, dass das Omega-3 zu Omega-6-Fettsäure-Verhältnis ausgeglichen sein sollte. Nur auf Omega-3-Fettsäuren zu setzen ist daher keine gute Idee. Leider nehmen wir insgesamt jedoch zu wenig Omega-3-Fettsäuren zu uns, sodass chronische Entzündungsprozesse (begünstigt durch ein zu hohes Maß an Arachidonsäure und Linolsäure aus Omega-6-Fettsäuren) auf dem Vormarsch sind. Unsere westliche Ernährung ist leider sehr Omega-6-Fettsäurelastig und deshalb macht der Blick auf die wertvollen Omega-3-Fettsäuren auf jeden Fall Sinn. Leinöl und andere Saaten, wie die Hanfsaat, können hier eine sehr wertvolle Hilfe und Ergänzung sein.

Leinöl

2. Wasser

Jetzt wirst du dich vielleicht fragen, warum ich genau dieses Lebensmittel nenne. Nicht wahr? Der Grund ist ganz einfach. Viele Menschen leiden in unserer Gesellschaft unter Dehydrierung. Die meisten Menschen wissen zwar, wie wichtig Wasser ist, trinken aber dennoch zu wenig. Wir benötigen Wasser für ALLE wichtigen Stoffwechselvorgänge. Wasser hilft dabei, Abfallstoffe aus dem Körper zu transportieren. Auch kranke Zellen, können so entsorgt werden. Unser Blut kann nur mit Wasser bestens fließen und unsere Lymphe nur so entartete Zellen u.v.m abtransportieren. Außerdem ist ein optimaler Nährstofftransport nur mit Wasser möglich. Unser Gehirn besteht bis zu 90% aus Wasser und somit kann auch eine Konzentrationsschwäche durch einen Wassermangel ausgelöst werden.

WasserWie du sehen kannst, funktioniert in unserem Körper nichts ohne Wasser. Wir brauchen es aber nicht nur zum täglichen Überleben, sondern auch dazu, um gesund zu bleiben. Vielleicht hast du ja Lust auf eine Wasserkur? Dafür trinkt man direkt täglich nach dem Aufstehen 4 Gläser Wasser. Danach wartet man 45 Minuten, bis man etwas isst. Diese Kur kann dabei helfen, Diabetes zu beseitigen, den Cholesterinspiegel zu senken, zu entgiften und das Hautbild zu verbessern.

Ich selbst führe gerade eine Wasserkur durch und sie tut meinem Körper sehr gut. Du solltest sie jedoch nicht ohne ärztliche Absprache anwenden, wenn du unter einer Nierenerkrankung leidest. Wenn du eine Wasserkur durchführst, kannst du dies über einen Zeitraum von einem Monat tun und ca. 3-4 Liter Wasser (ohne Kohlensäure) täglich trinken. Du wirst spüren, wie dein Körper alten Ballast ausschwemmt und du wieder energiegeladener wirst.

3. Buchweizen

Buchweizen ist nicht nur super geeignet für Menschen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, sondern es ist ein super Nährstofflieferant für alle Menschen. In einigen Teilen der Welt ist es ein Grundnahrungsmittel und sorgt somit dafür, dass einige Zivilisationskrankheiten, wie sie bei uns existieren, dort nur sehr selten vorkommen.

Buchweizen senkt den Blutzuckerspiegel und ist reich an hochwertigem Eiweiß. Durch das enthaltene Lezithin schützt es die Leber und hilft so dem Körper dabei zu entgiften. Wenn du Buchweizen keimen lässt, ist er besonders reich an dem Coenzym Q10 und ist somit optimal für eine Anti-Aging-Kur geignet. Außerdem hat man in Studien festgestellt, dass sich das Coenzym Q10 positiv auf Herz-Kreislaufkrankheiten auswirkt und somit auch dort kurweiese eingesetzt werden kann.

Buchweizen

Ich verwende Buchweizen in meiner Küche sehr gern als Mehl und liebe Buchweizenbrot. Vielleicht hast du ja Lust, dich auf ein kleines Buchweizenexperiement einzulassen und deine Pancakes zukünftig mit Buchweizenmehl zuzubereiten? Sie werden dir sicher schmecken:)

Fazit:

Diese 3 LEBENsmittel solltest du unbedingt (noch) mehr in deine Ernährung integrieren, denn sie können den Unterschied zwischen krank und gesund machen.

Ich wünsche dir noch einen vital-genialen Tag!

Liebe Grüße