fbpx

Glutenfreie Crêpes zum Verlieben

By Nicole | Rezepte

Jul 22

Nachdem es letzte Woche das leckere Süßkartoffelchips-Rezept auf meinem Blog gab, möchte ich heute eine tolle Frühstücksidee verbloggen. Heute gibt es das Rezept für wahnsinnig leckere und glutenfreie Crêpes. Kinder lieben sie und sie sind schnell und einfach zubereitet.

Seit einigen Monaten ernähre ich mich weizen- und glutenfrei. Der Verzicht auf Weizen tut mir sehr gut, denn Weizen ist heutzutage leider viel zu überzüchtet und kann so zum Katalysator für sämtliche Autoimmunerkrankungen werden. Auch Gluten kann ein Leaky Gut Syndrom verschlimmern oder auslösen. Wer also Darmprobleme hat oder unter Autoimmunkrankheiten leidet, sollte sich ernsthaft Gedanken über seinen Weizen- und Glutenverzehr machen. Ein zeitlich begrenzter Verzicht kann hier Wunder wirken. Aber nun zurück zum Rezept.

Glutenfreie Crêpes zum Verlieben

Du benötigst für 10 Crêpes

200 g Buchweizenmehl
300 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandelmilch)
1 Ei oder Eiersatz (z.B. 1El gemahlene Chiasamen mit etwas Wasser)
1-2 El Kokosblütenzucker

etwas Kokosöl für die Pfanne

Zubereitung

Zu Beginn verrührst du das Buchweizenmehl mit der Milch, bis keine Klümpchen mehr übrig sind. Falls der Teig dir zu fest erscheint, kannst du gerne noch 10-20ml Milch zusätzlich hinzufügen. Danach gibst du den Kokosblütenzucker und das Ei dazu und verrührst alles mit dem Schneebesen.

Glutenfreie Crêpes

Der Teig muss sich gut vom Schneebesen lösen, darf aber auch nicht zu flüssig sein. Dann erhitzt du etwas Kokosöl in einer beschichteten oder Keramikpfanne (Durchmesser ca. 18cm) und gibst den Teig mit einer Kelle hinein. Du kannst den Teig jetzt zügig mit der Kelle verstreichen, sodass es am Ende wirklich dünne Crêpes werden. Alternativ kannst du die Pfanne auch kurz schwenken, um den flüssigen Teig zu verteilen. Wenn der Teig auch auf der Oberfläche fest wird, musst du den Crêpes wenden. Das ist ca. nach 1-2 Minuten der Fall.

Glutenfreie Crêpes

So machst du nacheinander alle Crêpes und richtest sie auf einem Teller an. Du kannst sie mit Kokosblütenzucker und Hanfsamen bestreuen, mit Obst genießen, vegane Nougatcreme draufstreichen oder mit veganer Mandelcreme genießen.
Glutenfreie Crêpes
Ich hoffe, dir schmecken die Crêpes genauso gut wie meiner Fanilie und wünsche dir viel Freude mit dem Rezept.

Liebe Grüße