You are currently viewing Warum bekommen Frauen Cellulite und Männer nicht?

Warum bekommen Frauen Cellulite und Männer nicht?

Im heutigen Beitrag soll es um genau diese Frage gehen, denn mal Hand aufs Herz, es ist doch eine der Fragen, die uns Frauen brennend interessieren… Also warum bekommen Frauen Cellulite und Männer nicht?

Der Ursprung von Cellulite liegt im Bindegewebe

Zuerst einmal möchte ich dir erklären, wie das Bindegewebe aufgeteilt wird, damit du die Basics kennst. Es gibt das lockere (Haut usw), das straffe (Sehnen und Bänder), das retikuläre Bindewebe sowie das Fett- und Stützgewebe. Jede  einzelne Art hat natürlich auch ganz spezielle Aufgaben, aber um diese soll es in diesem Beitrag nicht gehen.

Warum bekommen Frauen Cellulite und Männer nicht

Der Grund für diese Tatsache liegt in der Struktur des lockeren Bindegewebes. Während es bei Männern netzartig verläuft, liegt es bei Frauen in paralleler Form vor. Das hat den einfachen Grund, dass sich das Bindegewebe bei Frauen in der Schwangerschaft sehr stark ausdehnen können muss und bei Männern ist dies nicht der Fall, da diese ja bekanntlich keine Kinder bekommen.

Es ist also eigentlich eine großartige Sache, dass Männer und Frauen sich im Punkt Bindegewebe so stark voneinander unterscheiden. Jedoch hat das dieser genetische Faktor für uns Frauen auch einen gravierenden Nachteil. Wir werden nämlich so anfälliger für die unschöne Orangenhaut.

Durch die parallele Anordnung des lockeren Bindegewebes können nicht nur Fettzellen an die Hautoberfläche gelangen, sondern auch Stoffwechelendprodukte zeigen sich dann in Form der unschönen Dellen an Bauch, Beinen oder Po.

Die Gute Nachricht lautet jedoch, dass du etwas gegen Cellulite tun kannst. Denn wenn zum Großteil Stoffwechselendprodukte für Orangenhaut verantwortlich sind, versetzt dich das in die Lage präventiv und aktiv etwas gegen Cellulite tun zu können.

Ein wichtiger Faktor – die Zwischenzellflüssigkeit

Vielleicht hast du von ihr schon einmal etwas gehört. Sie ist auch als Lymphe oder Lymphflüssigkeit bekannt. Sie hat unter anderem die Aufgabe Stoffwechselendprodukte und alte Zellen (sowie Krebszellen) abzutransportieren. Kommt dieser Abtransport ins Stocken, gibt es Probleme im gesamten Organismus. Cellulite, Lymphödeme und Krampfadern sind nur einige davon.

Man hat unter dem Mikroskop festgestellt, dass die Lymphe eigentlich klar und durchsichtig ist. Werden die Stoffwechselendprodukte jedoch nicht gut abtransportiert wird sie gelblich und trüb. Das Geheimnis für ein cellulitefreies Leben liegt also in dieser unscheinbaren Flüssigkeit.

Wie kannst du Cellulite vorbeugen oder sie beseitigen?

Eine basenüberschüssige Ernährung

Diese Form der Ernährung ist wesentlich schadstoffärmer und so entstehen auch wesentlich weniger Stoffwechselendprodukte, die abtransportiert werden müssen. Zum Thema basenüberschüssige Ernährung findest du auch einige Beiträge auf meinem Blog.

Zufuhr von stillem Wasser

Nur wer genug Flüssigkeit und Form von stillem Wasser zu sich nimmt, unterstützt seinen Körper optimal beim Abtransport von Stoffwechselendprodukten. Am besten eignet sich übrigens Quellwasser, aber das ist optional.

Bewegung ist ein Muss

Im Gegensatz zu unserem Herz-Kreislaufsystem funktioniert unser Lymphsytem nicht mit einer Pumpfunktion (wie das Herz). Es muss mechanisch angeregt werden, damit Stoffwechelendprodukte ausgeschieden werden können. Wenn du wenig Zeit hast, um dich an der frischen Luft zu bewegen, könntest du auch täglich 2x 10 Minuten auf einem Trampolin schwingen.

Auch Bürstenmassagen sind super

Ich bin seit Jahren absolut begeistert von Bürstenmassagen. Egal ob während eines basischen Bades oder unter der Dusche. Wenn ich mich müde und matt fühle, hilft mir eine Bürstenmassage IMMER um wieder in Gang zu kommen. Auch hier wird das Lymphsystem angeregt. Das ist ein besonderer Tipp für alle Leute, die wenig Zeit für Bewegung haben oder am PC arbeiten. FÜHRE REGELMÄßIG BÜRSTENMASSAGEN DURCH!

Weitere Tipps wären auch basische Körperpflegeprodukte zu verwenden und verschiedene Atemtechniken durchzuführen.

Schöne Haut durch ganzheitliche Präparate

Auch mit einem Präparat kannst du deine Haut und das Bindegewebe von innen pflegen. Der Komplex Beauty Legs enthält Natürliche Kräuter und Samen (Haselnussblattpulver, Schafgarbe, Hirtentäschel, Frauenminze, Echter Steinklee, Rosmarin, Zwiebelpulver, Ysopkraut, Salbei, Buchweizen), Zink , Vitamin E, Diosmin Flavonoid, Hesperidin Flavonoid, Lycopin und Vitamin K. Durch die Zusammensetzung ist es perfekt auf die Bedürfnisse deiner Haut und deines Bindegewebes ausgerichtet und kann somit für schöne und straffe Beine sorgen.

Hier findest du das Präparat Beauty Legs*

Es ist die perfekte Ergänzung zu den Maßnahmen, die ich dir genannt habe.

 

Wie du sehen kannst, gibt es eine ganze Menge, was du aktiv gegen die unschönen Dellen tun kannst. Die Maßnahmen funktionieren jedoch nicht von heute auf morgen und benötigen einige Wochen Zeit. Wenn du dich also optimal auf den Sommer vorbereiten möchtest, ist es gut, jetzt schon mit den Maßnahmen zu beginnen:)

Ich wünsche dir noch einen vital-genialen Tag!

 

 

*Partnerlink

Schreibe einen Kommentar