Basischer Kartoffelsalat- laktosefrei, vegan, glutenfrei

Nov 07

Heute gibt es auf dem Blog ein Rezept für einen leckeren, gesunden und herzhaften Kartoffelsalat. Ein basischer Kartoffelsalat, um genau zu sein. Er ist natürlich vegan und kann somit super in eine basenüberschüssige Ernährung integriert werden.

basischer Kartoffelsalat

Die meisten Kartoffelsalate liegen sehr schwer im Magen und viele Varianten enthalten Milchprodukte oder Ei. Diese abgewandelte Form hingegen ist leicht verdaulich und schmeckt trotzdem herzhaft. Bis jetzt konnte ich IMMER  mit diesem Salat punkten und meine große Tochter liebt ihn.

Er schmeckt nicht nur zu Ostern, sondern wir essen ihn das ganze Jahr über. Außerdem ist er kalorienarm und lässt sich sehr schnell zubereiten. Er ist also das perfekte. “Das habe ich mal eben noch schnell zusammengerührt und zur Party mitgebracht”-Food.

Basischer Kartoffelsalat- laktosefrei, vegan, glutenfrei

Du benötigst:

  • 3 festkochende Kartoffeln
  • 1/4 Zwiebel
  • 1/4 rote Paprika
  • 1 kleines Stück Salatgurke

Für das Dressing:

  • 3 EL Apfelessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 3/4 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Kokosblütenzucker
  • 1 EL gehackter Schnittlauch

Und so wird der basische Kartoffelsalat zubereitet:

Wasche und koche die Kartoffeln zunächst, bis sie gar sind. Lasse sie abkühlen und schneide in der Zwischenzeit das andere Gemüse in kleine Würfel. Gib das Gemüse in eine Schüssel und bereite in einer anderen Schüssel das Dressing vor.

Wenn die Kartoffeln abgekühlt sind, kannst du sie schälen, in Scheiben schneiden und halbieren. Gib sie nun zum Gemüse. Am Ende kannst du den Salat mit dem Dressing verrühren und gut ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren gibst du noch den Schnittlauch dazu.

Danach musst du den basischen Kartoffelsalat nur noch auf einem Teller anrichten.

Tipp:

Der Kartoffelsalat schmeckt am besten, wenn du ihn einen Tag lang durchziehen lässt.

Er ist super geeignet, um ihn mit der Familie zu genießen. Du kannst ihn aber auch auf jede Party und Feierlichkeit mitbringen. Er schmeckt auch Kindern und du kannst das Rezept natürlich noch nach Lust und Laune abwandeln.

Ich wünsche dir noch einen vital-genialen Tag!