fbpx

Endlich SCHMERZFREI! Ein Interview mit Svetti J.

Liebe Svetti, vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview nimmst, um deinen wunderbaren Heilungsweg mit anderen Menschen zu teilen.

1. Seit einigen Monaten darf ich dich nun auf deinem Weg begleiten. Wie bist du auf Vital-Genial gestoßen und warum hast du gerade diese Ernährungs- und Gesundheitsberatung ausgewählt? Welches Coaching hast du gebucht?

Letztes Jahr (2017) hat mir mein Körper deutliche Signale gesendet, dass ich mich endlich mit meinem Magen-Problem (Gastritis) auseinandersetzen sollte, das mich schon seit vielen Jahren in Griff hat. Vor allem, weil mein Job-Alltag viel Energie benötigt und sehr straff geplant ist, war es mir wichtig, dass ich jemanden habe, der mich bei diesem Thema professionell begleitet. Alle Informationen, die ich mir so zusammengegooglt oder über Freunde gehört habe, waren diffus. Ich wusste nicht, was davon auf mich zutrifft. Alice Weißbach, meine Kosmetikerin (www.cocoon-kosmetik.de) hatte mir früher schon von dir erzählt. V.a. dein holistischer Ansatz hat mich interessiert. Ich wollte nicht einfach Medizin schlucken, sondern Ursachen und Folgen verstehen und mentalen Support haben. Deswegen habe ich erst eine „Schnupperstunde“ gebucht, um dich kennenzulernen. Schon nach wenigen Minuten war mir klar, dass ich du die gesuchte Person bist. 😊 Deswegen dann auch das volle Programm mit 5 weiteren Terminen.

2. Was war dein genaues Anliegen und wie bist du mit dem erstellten Ernährungsplan zurechtgekommen? War er leicht umzusetzen und konntest du ihn gut in deinen Alltag integrieren?

Ich habe v.a. jemanden gebraucht, der mit mir das Problem analysiert, benennt und in meinem Tempo angeht. Ich wollte nicht einfach gute Ratschläge haben, sondern meine Ernährung in mein aktuelles Leben integrieren. Ich bin viel mobil unterwegs. Das bedeutet u.a. dass ich mein „neues“ Essen nicht ständig selbst kochen und mit mir herumschleppen kann, sondern Grundsätze verstehe, die ich auch in Restaurants und bei externen Einladungen anwenden kann. Mit deinen Erklärungen war es mir dann auch nicht allzu schwer gefallen, nach und nach auf Fleisch und Milchprodukte zu verzichten, um entsäuert und somit geheilt zu werden. Ich war vorher ein absoluter Fleisch-Junkie!

Der Ernährungsplan hat mir v.a. gezeigt, welche guten Alternativen es zu Fleisch und Milch gibt. Es ging also nicht um Verzicht, sondern um Umstellung. Inzwischen kann ich in jeder Stadt und in jedem Land ohne langes Nachdenken das essen, was mir gut tut und das weglassen, was mir schadet. Und trotzdem genießen!

3. Was hat sich bei dir verändert und wann haben sich die ersten Veränderungen gezeigt? Welche Veränderung war für dich am einschneidendsten und warum?

Klingt nach Marketing, aber ich bin tatsächlich durch die Ernähungsumstellung geheilt worden. Vorher musste ich alle 4 Stunden essen, weil ich sonst Magenkrämpfe bekommen habe. D.h. mein Alltag war davon geprägt, wann ich wo Essen bekomme und wann es auf das Ende der 4 Stunden zugeht, um wieder nachzustopfen. Es war Stress, den ich zwar in Griff hatte, aber von dem ich abhängig war. Nach wenigen Wochen mit Entzugserscheinungen 😊 hab ich gemerkt, dass meine Gesichtshaut reiner geworden ist (vorher oft verpickelt). An dem Tag, an dem du mich ermutigt hast, es mal ohne den 4-Stunden-Plan zu versuchen, habe ich schließlich den Schritt gewagt. Nach 2 Monaten ohne Fleisch und Milchprodukte war ich endlich meine Magenkrämpfe los. Da krieg ich jetzt noch Tränen in den Augen, wenn ich an das Wunder denke. Ich hatte mich damit abgefunden, dass ich eben mein Leben lang eingeschränkt sein werde von dem 4-Stunden-Prinzip.

4. Würdest du Vital-Genial weiterempfehlen?

Aber hallo! 😊

5. Was unterscheidet Vital-Genial für dich von anderen Anbietern und würdest du auch erneut eine Leistung von Vital-Genial für dich in Anspruch nehmen?

Mir gefällt es, dass du dir die gesamte Situation anschaust und nicht nur die Krankheit an sich. Für mich war es auch sehr hilfreich, dass du auf meine vielen Fragen Antworten hattest und dir alles angehört hast.

Jetzt, wo ich nicht mehr vom Essen abhängig bin, äuge ich mit dem Fastengedanken. Irgendwie steckt da so ein Reiz, den Körper zu säubern. Aber auch da würde ich gerne nicht herumprobieren, sondern mit dir die beste Idee für meinen Lebensstil finden.

6. Wie waren deine Erwartungen zu Beginn des Coachings und haben sich diese erfüllt?

Ich wollte v.a. erst mal angehört werden. Der Klassiker, den man leider oft bei Ärzten vermisst. Das Gegenüber soll erst mal hören, wen er vor sich hat. Seinen Lebensstil, seine Hintergründe, seine Bedenken. Und daraus die Ernährungsumstellung und Heilung zu gestalten. Und genau das hast du gemacht. Du hattest die Svetti vor dir, die ihrem Körper Gutes tun wollte und nicht eine Patientin, der du den Fleischkonsum verbieten musst.

Vielen, vielen Dank dir, Nicole. Du machst deinen Job großartig!

Svetti Jungmann, Coach for Global Business Communication, www.cultureng.de

30 KG ABNEHMEN- EIN ERFAHRUNGSBERICHT VON SARAH

 

Nach jahrelanger Medikamenteneinnahme & etlichen, fehlgeschlagenen Abnehmversuchen lernte ich Nicole kennen & mit ihr das Basenfasten & die basenüberschüssige Ernährung.

Anfangs eher skeptisch gegenüber dieser Ernährungsweise, ließ ich mich doch auf einen Versuch ein.Früher war ich immer schlank gewesen, doch seit der Einnahme von Antidepressiva nahm ich kontinuierlich 30 kg zu. Ich fühlte mich zudem abgeschlagen und ständig müde. Einen Zusammenhang sah ich damals nicht.

Der Versuch startete also.

Anfangs noch belächelt von mir selbst: „Du wirst ja noch zur Ökotante!“ oder „Wie soll ich mich allein durch Ernährung besser fühlen?“ Doch einige Wochen später fühlte ich mich besser & motivierter. Und das nur durch die Umstellung der Ernährung? Wow! Die Hoffnung wuchs & mit ihr mein Wissensdurst über eben diese Ernährungsform. Und der tolle Nebeneffekt, ich nahm Kilo um Kilo ab und fühlte mich keineswegs kraftlos. Ich entschied mich schließlich zum Absetzen der Medikamente, trotz einiger Ängste. Würde ich mich wieder schlechter fühlen?

Zeitgleich wagte ich mich wieder an sportliche Aktivitäten. Ich ließ letztendlich 30 kg zurück & Nicole an mir wohl einige Nerven. =) Mein Wissen hat sich seither enorm gesteigert & dank Nicole mein Leben verändert. Dieses kleine Ernährungsexperiment ist nun 1,5 Jahre her und wenn ich zurückblicke bin ich stolz diesen Weg gegangen zu sein. Was ich daraus gelernt habe? Natürlich wie gesunde Ernährung wirklich funktioniert und welche tolle Möglichkeiten sie bittet!

Mein Fazit:

Ja ich würde es wieder tun. =)

Und ich möchte an dieser Stelle jeden ans Herz legen auf seine Gesundheit zu achten und auf seinen Körper zu hören. Und als kleiner Motivationskick ein „Vorher-Nachher-Bild“ von mir. =)

 Ein Crashkurs in Sachen Ernährung – wie es mir gelang nach einer schweren Erkrankung wieder richtig fit zu werden

 

Nach jahrelanger Schändung meines Körpers, durch Chemotherapien und unzähliger Medikamente, ist so einiges durcheinander geraten. Ich hatte massive Verdauungsprobleme bis hin zur Verstopfung, Blähbauch und Probleme mit Haut und Haar. Es war eine Wissenschaft für sich die Ernährung so umzustellen, dass mein Organismus wieder in Schwung kam. Ich musste entgiften, an Gewicht zunehmen und die inneren Organe heilen. Anfangs wurde

eine Basis geschaffen, indem ich auf Nicoles Empfehlung hin, mit Montmollenorit entgiftete. Dazu nahm ich jeden Abend eine halbe Stunde vor der letzten Mahlzeit eine Kapsel mit reichlich Wasser und jeden morgen auf nüchternen Magen ein Glas lauwarmes Wasser. Das brachte nach wenigen Tagen schon Erfolge, die Blähungen gingen etwas zurück. Nach vielen Besprechungen mit der lieben Nicole stellten wir letztendlich erst einmal eine Ernährungsweise zusammen, die für mich tragbar war. Ich entschied mich, unter ihrer Anleitung für eine vegane Fastenkur. Dazu gehörte nicht nur der Verzicht auf Milch und Fleisch, sondern auch auf Kristallzucker. Das ganze hielt ich super 7 Wochen durch. Nach bereits einer Woche fühlte ich mich um so einiges fitter. Die Blähungen waren fast weg. Jedoch lernte ich meinen Stoffwechsel gut kennen und entschied mich nicht gänzlich auf tierische Produkte zu verzichten. So gelang es mir über Jahre hinweg wieder zu zunehmen und an Immunstabilität zu gewinnen.

Die Zusammenstellung einer für mich geeigneten, idealen Ernährung lässt sich auch heute noch austüfteln, aber mit Nicoles Hilfe habe ich gelernt auf Qualität und Inhaltsstoffe von Lebensmitteln zu achten. Ich habe zahlreiche Produkte aus der Probephase beibehalten und koche leidenschaftlich gern natürlich ohne viel Drumherum. Ich habe gelernt, auf Übersäuerungssignale meines Körpers zu achten und schon vorbeugend mit einer kontinuierlich gesunden Ernährung dagegen anzugehen. Mein absoluter Favorit ist das Gerstengras, welches ich auch durch die liebe Nicole für mich entdeckte. Es verpasste meiner Ernährungsumstellung den letzten Schliff. Aber nicht nur Ernährung, sondern das ganze Umfeld musste sich ändern. Ich benutze heute zu 80% ausschließlich Naturkosmetik und verwende sogar Wasch-,und Reinigungsmittel aus natürlichen Tensiden (von Frosch). Viel Sport und Freude am Leben tragen zusätzlich zum Wohlbefinden bei.

Es ist sehr aufbauend, mit welch einer Gewissenhaftigkeit und Kompetenz Nicole ihre Klienten berät. Und am allermeisten schätze ich, dass sie Vieles erst selbst testet, bevor sie es empfiehlt. Ich freue mich über die sicht-, und fühlbaren Erfolge. Es ist mir sogar gelungen, mit einer bewussteren Ernährung und den Umfeldänderungen das Hautbild meiner Tochter wieder in den Griff zu bekommen, denn sie leidet an leichter Neurodermitis. Ohne Nicoles Hilfe hätte ich das nicht erreicht. Um das Ganze Paket abzurunden, sollte man nie vergessen, das ein “Dabei Spaß haben und sich wohl fühlen” der Grundbaustein für alles ist. Vielen Dank liebe Nicole.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Nahrungsergänzungsmittel-sowas brauchst du doch nicht… Erfahrungsbvericht von Alice W.

Nahrungsergänzung
Vielleicht kommt Dir die Situation bekannt vor – im Gespräch mit Freunden erzähle ich voller Stolz, dass ich mich gerade mit dem Thema der “sinnvollen” Nahrungsergänzung beschäftige und mich an eine Gesundheitsberaterin (die liebe Nicole) gewendet habe. Mit sinnvoll meine wirklich hochdosierte wirkungsvolle ganzheitliche Präparate und keine synthetischen Mittelchen aus dem Supermarkt.

Ratet was jetzt kommt ?! Genau, “…Aber bei de` Tante Herta hat de`Calcium Tablette für nur 2,89 € auch dafür jesorgt, dat se`sisch wieder fitter fühlt ;))”
Und was hast Du dafür bezahlt ?? “Or Nee oder??” (das heißt soviel wie – ach nein oder??)
Nachdem dann auch die Details geklärt sind, kommt die alles entscheidende Frage: “Biste krank?? Nein! Warum machste das dann ??”
Nun die Liste ist lang… Da ich in meinem Job als Kosmetikerin/Visagistin selbstständig bin und gerade meinen neuen Laden eröffnet habe, ist es nicht nur wichtig körperlich fit zu sein, sondern auch geistig in Bewegung zu bleiben.
Und das im Idealfall, bevor unser Körper uns die ersten Warnsignale sendet. Wir alle kennen Phasen in denen wir besonders gefordert sind. Sei es wenn Du kleine Kinder zu Hause hast oder Du studierst und eine wichtige Prüfung ansteht.
In meinem Fall ist es z.B. wichtig immer Up to date sein. Mein Alltag ist farbenfroh – sowie das Leben auch 😉 Ich zeige Frauen, wie Sie sich durch das richtige Make Up gekonnt in Szene setzen oder sorge bei Fotoshootings dafür, dass Haare & Make Up perfekt aussehen. Im Geschäft selbst ist mein Fokus ein ganz anderer, hier geht es für unsere Gäste darum abzuschalten und die Seele bei einer Massage oder Geichtsbehandlung baumeln zu lassen. Die Leute sollen sich in meinem Studio wohlfühlen und sich entspannen können.
Vital Genial
Ich habe oft sehr lange Arbeitstage und auch 60 Wochenstunden sind keine Seltenheit.
Aus diesem Grund ist es für mich wichtig, meinem Körper etwas zurückzugeben. Mein Geheimtipp ist an dieser Stelle ist die “Sangokoralle”. Sie ist super reich an Mineralien, Spurenelementen und verfügt über ein optimales Magnesium-Calcium-Verhältnis, wie mir die liebe Nicole in einem Gespräch erklärte. Im Vergleich zu Gerstengrassaft ist es geschmacklich neutral und damit super in meinen Alltag zu integrieren. Ich fühle mich nicht nur fitter sondern ich weiß auch, dass ich meine Zellen gut ernähre – und Anti Aging fängt in unseren Zellen an.

Mein Fazit zu Nahrungsergänzung :

Ich denke, dass es für jeden von uns wichtig ist – den Körper, den wir bekommen haben so lange wie möglich gesund & schön zu halten. Eine sinnvolle Nahrungsergänzung ersetzt natürlich keine ausgewogene Ernährung – Sie rundet vielmehr ab und schützt uns dann, wenn wir es brauchen – in den Stressphasen!
Danke Nicole für deine Begleitung in den letzten Wochen und Monaten. Danke, dass du mir stets mit Rat und Tat zur Seite stehst und ein absolut kompetenter Ansprechpartner für alle Gesundheitsfragen bist!
LG Alice
Über Nicole Tschirner





seit 2016 Fachberaterin für holistische Gesundheit und Ernährung in eigener Praxis

seit 2016 Bloginhaberin von Vital-Genial

seit 2017 zertifizierte Fastenleiterin

2017 Weiterbildung Beraterpraxis

seit 2018 zertifizierte Vitalstoffberaterin

ab 2019 Psychologischer Berater